Fragen zu Ihrer Bestellung? 07961 - 969 869 200 Mo.-Fr. von 9 bis 18 Uhr

Zeltheringe - die Qual der Wahl

Bei der Auswahl der passenden Zeltheringe kommen bei der Auswahl verschiedener Bauarten, Heringlängen und Preisklassen gleich mehrere Fragen auf einen zu. Schnell wird das Thema etwas... mehr erfahren »
Fenster schließen
Zeltheringe - die Qual der Wahl

Bei der Auswahl der passenden Zeltheringe kommen bei der Auswahl verschiedener Bauarten, Heringlängen und Preisklassen gleich mehrere Fragen auf einen zu. Schnell wird das Thema etwas komplexer. Damit ist nun aber Schluss, denn zu einer vernünftigen Campingausstattung gehören auch die passenden Zeltheringe für verschiedene Untergründe. Ob trockene, nasse oder sandige Böden das Zelt sollte sicher und zuverlässig stehen. Wer möchte seinen Urlaub damit verbringen den Aufbau zu improvisieren, denn leider liefern die meisten Hersteller ein tolles Zelt aber oftmals unpassende Heringe. Damit die Auswahl nun einfacher wird gibt es eine Übersicht über verschiendene Zeltheringe und deren Anwendungsgebiete.

Wir hoffen du stehst beim nächsten Campingausflug mit einer Auswahl der passenden Zelt Heringe auf dem Campingplatz.

Welche Zeltheringe für welche Böden?

Das breitere Profil bietet den Heringen eine hohe Haltkraft in sandigen Böden in welchen ein normaler Erdnagel keinerlei Wirkung hat. Dieser Hering sind auch hervorragend zur Befestigung von Strandmuscheln geeignet. Wird der Boden jedoch etwas härter ist der breite Hering sehr schwer im Boden zu versenken.

Sandhering

Die Mischung zwischen der Nagelform und dem Sandhering. Das flache und breitere Profil bietet Haltekraft im weichen und nassen Böden. Hier hätte ein sehr breiter Sandhering schon Probleme im Bodenerankert zu werden.

Zelthering flach Kunstoffhering Sandhering

Der Allrounder für die Befestigung von Zelten. Mit diesen Zeltheringen ist man nahezu immer gut bedient. Wenn der Boden weicher, nässer oder etwas härter ist. Die goldene Mitte deckt eine sehr große

Kunstoffhering Erdnagel rund Zelthering flach T-Eisenhering

Warme Länder, wenig Niederschläge, viele Steine im Erdreich und sehr ausgetrocknete Böden. Ein wirklich sehr ungünstiger Fall für die Standardausstattung eines Zelts. Normale Heringe bekommt man erst gar nicht in den Boden. Die besonders robusten Erdnägel schaffen auch den trockensten Boden und sichern das Zelt zuverlässig.

T-Eisenhering Erdnagel rund Zelthering für Felsböden

Der Extremfall für jeden Camper. Hier helfen insbeondere spezielle Felsbodenheringe um auch auf Böden mir sehr hohem Steinanteil ein Zelt aufbauen zu können. Hier empfiehlt sich in jedem Fall ein Hammer mit Eisenkopf um die Möglichkeit zu haben die Erdnägel im Boden zu platzieren.

Zelthering für Felsböden T-Eisenhering Erdnagel rund

Welche Länge sollten die Zeltheringe haben?

Heringlänge 17-22 cm:

Diese Länge ist optimal für kleine bis mittlere Kleinzelte und fixiert den Zeltboden, die Abspannleinen und einen Vorbau sicher und zuverlässig am Boden. Natürlich kann diese Größe aufgrund sehr harter Böden auch für größere Zelt verwendet werden, da man längere Zeltheringe nicht in den Boden bekommt.

Heringlänge 22-30 cm:

Diese Länge eignet sich hervorragend für große Kleinzelte und Familienzelte. Aufgrund der Länge ist der Zelthering deutlich fester im Boden verankert und hält somit auch problemlos einem höheren Winddruck stand. Für mittlere und größere Familienzelte sollte man jedoch eher eine Länge von 30 cm wählen, da hier die Bauform deutlich robuster wird.

Heringlänge 30-50 cm:

Bei diesen Dimensionen befindet man sich in der Königsklasse. Ideal für große Familienzelte, Gruppenzelte oder windanfällige Pavillons. Zeltheringe dieser Längen sind meist aus einem robusten Stahlprofil gefertigt. Wenn der Hering tief veranktert wird ist die Wahrscheinlichkeit gering, dass dieser von Windböen aus dem Boden gezogen werden kann. Daher sollte auf keinen Fall das Material an sich nachgeben.

Wie wird der Zelthering richtig angebracht?

Damit das Zelt nach dem ersten Unwetter auch noch auf dem selben Platz steht sollte neben der Verwendung des richtigen Zelthering dieser auch korrekt im Boden versenkt werden. Das klingt zwar banal ist aber im Fall der Fälle lohnenswert wenn man seinem Zelt nicht halb entwurzelt wieder zusammenbauen möchte.

1. Boden prüfen und Zelthering auswählen

Im Vorfeld einen Probehering im Boden versenken um die Verhältnisse dementsprechend abschätzen zu können. Verwendet man den flaschen Hering kann der Aufbau schnell zur mühseligen Arbeit werden und die Heringe könnten dadurch Schaden nehmen.

2. Den Hering schräg ansetzen

Damit auch die maximale Haltekraft des Erdnagel erreicht wird sollte dieser leicht schräg, vom Zelt abgeneigt im Boden versenkt werden. Somit besteht nicht die Gefahr, dass bei einem starken Wind die Heringe nach oben herausgezogen werden.

2. Einen Zelthammer verwenden

Die Verwendung eines Hammers empfiehlt sich in jedem Fall. Den Zelthering mit einer dünnen Schuhsohle oder der flachen Hand in den Boden zu drücken kann schnell zu einer verletzenden Arbeit werden, insbesondere bei sehr harten Böden.

Wie bekomme ich den Zelthering wieder aus dem Boden?

Hussala King Size Hering-ZieherVor allem bei trockenen, harten und steinigen Böden kann der Abbau des Zelts zur Schwerstarbeit ausarten. Abhilfe schafft hier ein einfaches Werkzeug, der Heringzieher. Am angbrachten Haken wir das Objekt einfach eingehängt und mit einem kräftigen Zug sind die Zeltheringe schnell wieder an der frischen Luft. Einfaches Tool - große Wirkung

Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 2
Qeedo Quick T-Pegs Zeltheringe | 30 cm
Qeedo Quick T-Pegs Zeltheringe | 30 cm
Stahlhering mit Spiralspitze und Kunststoffkopf in T-Form
ab 19,90 € *

Sofort versandfertig

Qeedo Light Y-Pegs Alumium Zeltheringe 18 cm - 10 Stück
Qeedo Light Y-Pegs Alumium Zeltheringe 18 cm -...
Leichte Zeltheringe (Aluminium) in Y-Profil mit Kordelschlaufe
19,90 € *

Sofort versandfertig

Hussala King Size Hering-Zieher
Hussala King Size Hering-Zieher
Praktischer Hering-Zieher
2,90 € *

Sofort versandfertig

Qeedo Quick T-Pegs Zeltheringe | 20 cm
Qeedo Quick T-Pegs Zeltheringe | 20 cm
Stahlhering mit Spiralspitze und Kunststoffkopf in T-Form
ab 17,90 € *

Noch 9 Stück sofort lieferbar

Justcamp Kentfield Zeltheringe | 50 cm
Justcamp Kentfield Zeltheringe | 50 cm
Massiver verzinkter T-Eisenhering mit 300 / 400 / 500 mm Länge
ab 23,90 € *

Sofort versandfertig

Justcamp Kentfield Zeltheringe | 40 cm
Justcamp Kentfield Zeltheringe | 40 cm
Massiver verzinkter T-Eisenhering mit 300 / 400 / 500 mm Länge
ab 19,90 € *

Sofort versandfertig

Justcamp Kentfield Zeltheringe | 30 cm
Justcamp Kentfield Zeltheringe | 30 cm
Massiver verzinkter T-Eisenhering mit 300 / 400 / 500 mm Länge
ab 16,90 € *

Sofort versandfertig

Justcamp Woodland Zeltheringe | 30 cm
Justcamp Woodland Zeltheringe | 30 cm
Flacher Zelthering aus verzinktem Stahlblech mit 170 / 220 / 300 mm Länge
ab 5,90 € *

Sofort versandfertig

Justcamp Woodland Zeltheringe | 22 cm
Justcamp Woodland Zeltheringe | 22 cm
Flacher Zelthering aus verzinktem Stahlblech mit 170 / 220 / 300 mm Länge
ab 4,90 € *

Sofort versandfertig

Justcamp Woodland Zeltheringe | 17 cm
(1)
Justcamp Woodland Zeltheringe | 17 cm
Flacher Zelthering aus verzinktem Stahlblech mit 170 / 220 / 300 mm Länge
ab 3,90 € *

Sofort versandfertig

Justcamp Rocklin Zeltheringe - 25 cm
Justcamp Rocklin Zeltheringe - 25 cm
Verzinkter Felsbodenhering / Stahlnagel 250 mm lang
ab 8,90 € *

Sofort versandfertig

Justcamp Oakville Schraubhering - 40 cm [1 Stück]
Justcamp Oakville Schraubhering - 40 cm [1 Stück]
Eindrehbarer Spiralhering aus verchromten Stahl
3,90 € *

Sofort versandfertig

1 von 2

Bei der Auswahl der passenden Zeltheringe kommen bei der Auswahl verschiedener Bauarten, Heringlängen und Preisklassen gleich mehrere Fragen auf einen zu. Schnell wird das Thema etwas komplexer. Damit ist nun aber Schluss, denn zu einer vernünftigen Campingausstattung gehören auch die passenden Zeltheringe für verschiedene Untergründe. Ob trockene, nasse oder sandige Böden das Zelt sollte sicher und zuverlässig stehen. Wer möchte seinen Urlaub damit verbringen den Aufbau zu improvisieren, denn leider liefern die meisten Hersteller ein tolles Zelt aber oftmals unpassende Heringe. Damit die Auswahl nun einfacher wird gibt es eine Übersicht über verschiendene Zeltheringe und deren Anwendungsgebiete.

Wir hoffen du stehst beim nächsten Campingausflug mit einer Auswahl der passenden Zelt Heringe auf dem Campingplatz.

Welche Zeltheringe für welche Böden?

Das breitere Profil bietet den Heringen eine hohe Haltkraft in sandigen Böden in welchen ein normaler Erdnagel keinerlei Wirkung hat. Dieser Hering sind auch hervorragend zur Befestigung von Strandmuscheln geeignet. Wird der Boden jedoch etwas härter ist der breite Hering sehr schwer im Boden zu versenken.

Sandhering

Die Mischung zwischen der Nagelform und dem Sandhering. Das flache und breitere Profil bietet Haltekraft im weichen und nassen Böden. Hier hätte ein sehr breiter Sandhering schon Probleme im Bodenerankert zu werden.

Zelthering flach Kunstoffhering Sandhering

Der Allrounder für die Befestigung von Zelten. Mit diesen Zeltheringen ist man nahezu immer gut bedient. Wenn der Boden weicher, nässer oder etwas härter ist. Die goldene Mitte deckt eine sehr große

Kunstoffhering Erdnagel rund Zelthering flach T-Eisenhering

Warme Länder, wenig Niederschläge, viele Steine im Erdreich und sehr ausgetrocknete Böden. Ein wirklich sehr ungünstiger Fall für die Standardausstattung eines Zelts. Normale Heringe bekommt man erst gar nicht in den Boden. Die besonders robusten Erdnägel schaffen auch den trockensten Boden und sichern das Zelt zuverlässig.

T-Eisenhering Erdnagel rund Zelthering für Felsböden

Der Extremfall für jeden Camper. Hier helfen insbeondere spezielle Felsbodenheringe um auch auf Böden mir sehr hohem Steinanteil ein Zelt aufbauen zu können. Hier empfiehlt sich in jedem Fall ein Hammer mit Eisenkopf um die Möglichkeit zu haben die Erdnägel im Boden zu platzieren.

Zelthering für Felsböden T-Eisenhering Erdnagel rund

Welche Länge sollten die Zeltheringe haben?

Heringlänge 17-22 cm:

Diese Länge ist optimal für kleine bis mittlere Kleinzelte und fixiert den Zeltboden, die Abspannleinen und einen Vorbau sicher und zuverlässig am Boden. Natürlich kann diese Größe aufgrund sehr harter Böden auch für größere Zelt verwendet werden, da man längere Zeltheringe nicht in den Boden bekommt.

Heringlänge 22-30 cm:

Diese Länge eignet sich hervorragend für große Kleinzelte und Familienzelte. Aufgrund der Länge ist der Zelthering deutlich fester im Boden verankert und hält somit auch problemlos einem höheren Winddruck stand. Für mittlere und größere Familienzelte sollte man jedoch eher eine Länge von 30 cm wählen, da hier die Bauform deutlich robuster wird.

Heringlänge 30-50 cm:

Bei diesen Dimensionen befindet man sich in der Königsklasse. Ideal für große Familienzelte, Gruppenzelte oder windanfällige Pavillons. Zeltheringe dieser Längen sind meist aus einem robusten Stahlprofil gefertigt. Wenn der Hering tief veranktert wird ist die Wahrscheinlichkeit gering, dass dieser von Windböen aus dem Boden gezogen werden kann. Daher sollte auf keinen Fall das Material an sich nachgeben.

Wie wird der Zelthering richtig angebracht?

Damit das Zelt nach dem ersten Unwetter auch noch auf dem selben Platz steht sollte neben der Verwendung des richtigen Zelthering dieser auch korrekt im Boden versenkt werden. Das klingt zwar banal ist aber im Fall der Fälle lohnenswert wenn man seinem Zelt nicht halb entwurzelt wieder zusammenbauen möchte.

1. Boden prüfen und Zelthering auswählen

Im Vorfeld einen Probehering im Boden versenken um die Verhältnisse dementsprechend abschätzen zu können. Verwendet man den flaschen Hering kann der Aufbau schnell zur mühseligen Arbeit werden und die Heringe könnten dadurch Schaden nehmen.

2. Den Hering schräg ansetzen

Damit auch die maximale Haltekraft des Erdnagel erreicht wird sollte dieser leicht schräg, vom Zelt abgeneigt im Boden versenkt werden. Somit besteht nicht die Gefahr, dass bei einem starken Wind die Heringe nach oben herausgezogen werden.

2. Einen Zelthammer verwenden

Die Verwendung eines Hammers empfiehlt sich in jedem Fall. Den Zelthering mit einer dünnen Schuhsohle oder der flachen Hand in den Boden zu drücken kann schnell zu einer verletzenden Arbeit werden, insbesondere bei sehr harten Böden.

Wie bekomme ich den Zelthering wieder aus dem Boden?

Hussala King Size Hering-ZieherVor allem bei trockenen, harten und steinigen Böden kann der Abbau des Zelts zur Schwerstarbeit ausarten. Abhilfe schafft hier ein einfaches Werkzeug, der Heringzieher. Am angbrachten Haken wir das Objekt einfach eingehängt und mit einem kräftigen Zug sind die Zeltheringe schnell wieder an der frischen Luft. Einfaches Tool - große Wirkung

Zuletzt angesehen